Gemeinde Bieberehren

Seitenbereiche

Seiteninhalt

2014

Festbesuch in Sächsenheim

Bei strahlendem Sonnenschein begab sich die Freiwillige Feuerwehr Bieberehren nach Sächsenheim, um dort das 140-jährige Bestehen dieser Feuerwehr zu feiern.

Pünktlich um 13:30 Uhr setzte sich der Festumzug aus mehr als 30 Feuerwehren quer durch Sächsenheim und wurde mit dem Fahneneinmarsch in das Festzelt gebührend beendet.

 

Festbesuch in Fuchsstadt

Trotz der enormen Wärme lies es sich die Feuerwehr Bieberehren nicht nehmen am letzten Sonntag zum Festbesuch nach Fuchsstadt aufzubrechen, um mit den Kameraden das 140-jährige Bestehen der Wehr zu feiern

Beim anschließenden Festumzug wurden die ca. 40 Feuerwehren von den Zuschauern großartig bejubelt.

Abschluss der Veranstaltung war der obligatorische Einzug ins Festzelt und das gemütliche Beisammensein.

Besuch der Berufsfeuerwehr in Würzburg

 Am Donnerstag, den 07.08.14 besuchte die Feuerwehr Bieberehren die Berufsfeuerwehr in Würzburg. In der Wache angekommen, gab es für die Kameraden zuerst einen sehr aufschlussreichen Vortrag durch Bernd Ehrlenbach. Dieser Vortag zeigte die Größe und Ausstattung der Wehr, die Einsatztaktiken der verschiedenen Löschzüge, aber auch die Stellung der Berufsfeuerwehr im Kommunalunternehmen. 

 Der nächste Punkt der Führung war besonders von unserer Jungendfeuerwehr sehnlichst erwartet worden. Herr Ehrlenbach führte die Kameraden durch die Wache und die Fahrzeughalle der BF.

 Hier nahm er sich Zeit alle Fahrzeuge zu erklären und auch die Fragen zu beantworten.

 
 

 Am Ende der Führung ließ es Herr Ehrlenbach sich nicht nehmen, auch unser Löschfahrzeug anzuschauen. 

 Gerne gaben wir ihm alle Informationen, die ihn interessierten.

 Alles in allem war dieser Einblick nicht nur sehr lehrreich, sondern hat auch sehr viel Spaß gemacht.

 
 

 Die Freiwillige Feuerwehr Bieberehren bedankt sich recht herzlich bei der Berufsfeuerwehr in Würzburg und besonders bei Bernd Ehrlenbach für diesen tollen Tag.

Ferienprogramm der FFW Bieberehren

 Auch in diesem Jahr fand am Samstag, den 23. August 2014 von 12:00 bis 17:00 Uhr das Ferienprogramm der Freiwilligen Feuerwehr Bieberehren statt. Bei wunderschönem Wetter nahmen viele Kinder teil. Mit Unterstützung der Feuerwehr durften die Kinder verschiedene Spiele und Aufgaben bewältigen, wie beispielsweise das Zielspritzen mit einem Strahlrohr auf ein "brennendes" Haus. 

 Es war wie immer ein großer Spaß und wurde von der Kindern genossen.

Volkstrauertag 2014

Jugendfeuerwehr-Ausflug zum "Lasertag"

Ausflug in die Lasertag Arena Würzburg. Lasertag erfreut sich in Europa schon seit Jahren größter Beliebtheit und kommt nun auch immer mehr in Deutschland auf. Dazu wird jeder Spieler mit einer Laserweste und einem sogenannten Phaser ausgestattet. Ziel ist es, das gegnerische Team mit dem Phaser zu markieren und so möglichst viele Punkte zu ergattern.

Nach einer kurzen Einweisung für unsere Jungs und Betreuer und der Einteilung in 2 Teams ging es los. Die Spieler hatten 30 Sekunden Zeit, sich in der Arena zurechtzufinden und das passende Versteck auszukundschaften. Ein Countdown zählte runter, und schon startete das erste der jeweils 20-minütigen Spiele.

Spätestens nach den ersten 5 Minuten war jedem klar, dass der Tipp, ein Handtuch und T-Shirt zum Wechseln mitzunehmen, nicht unbegründet war. Stillstehen ist bei diesem Spiel ein Fremdwort. Ständig musste neuer Schutz gesucht, der Gegner ausgekundschaftet, die Teammitglieder unterstützt oder selbst ein Angriff gestartet werden.

Nach jedem Match gab es eine kurze Pause, die Teams wurden für die nächste Runde neu gemischt und Taktiken geschmiedet.
Schön war auch, dass die Gruppe selbst bei der Gestaltung der Spiele mit entscheiden konnte. Die Taschenlampen am Phaser konnten aktiviert bzw. deaktiviert werden, die Teamgröße ließ sich variieren und auch Zusatzbelohnungen, wie ein Schutzschild oder das Annehmen der gegnerischen Teamfarbe für gewisse Zeit konnten gewählt werden, was das Ganze noch ein bisschen spannender machte.

 

Alle waren nach den Matches sichtlich ausgepowert und freuten sich auf die Rückfahrt.